Informationen aus dem Alltag

Informationen aus dem Alltag

Verflixter Alltag

Verflixter Alltag

Informationen aus dem Alltag


Sommerfilme von 1989. Die besten aller zeiten

Sommerfilme von 1989. Die besten aller zeiten

Hier sind wir wieder kurz vor dem Ende eines weiteren schrecklichen Filmjahres. Müde Fortsetzungen, die vor langer Zeit ihre Freude verloren haben, und Komödien, die kaum mehr als ein Kichern hervorrufen, verstreuen unsere Kinoleinwände. 3-D hat mit sehr wenig Interesse und leider sehr wenig Aufregung neues Leben gegeben. Dieser langwierige Prozess wurde in den 50er Jahren ins Leben gerufen, um das Fernsehen zu bekämpfen und später in den frühen 80er Jahren wieder auferstehen zu lassen. Dieses Gimmick bedeutete nur, dass wir nicht nur in einer, sondern in drei Dimensionen gelangweilt waren! Vielleicht ist es die Tatsache, dass ich Mitte vierzig bin, was mich enttäuscht von der modernen Popkultur macht oder dass ich einfach zu viele Sommer erlebt habe Filmjahreszeiten, um sich mehr zu interessieren. Es sind schließlich die 18- bis 24-Jährigen, die den größten Teil des Kinopublikums ausmachen. Vielleicht bin ich in meiner Jugend zu sehr verwurzelt, um mich um die Filme von heute und ihren Platz in der Geschichte zu kümmern. Ich glaube nicht. Dem aktuellen Film fehlt es an allem, was Filme in meiner Ära im Überfluss zu haben scheinen. Eine magische und aufregende Mischung aus Ehrlichkeit und Spezialeffekten ließ die Filme der 80er Jahre wie Freunde aus der Kindheit erscheinen. Dies bringt mich zurück zu einer bestimmten Sommerfilmsaison, die sowohl in ihrer Anzahl von Blockbusterhits als auch in einer gesunden Dosis von Qualitätsdramen und Komödien erstaunlich war.

Einreise Kanada

Das Jahr war 1989. Zuerst mussten Sie den Hauptgrund verstehen, warum so viele große Budget Blockbuster in einem 4-monatigen Zeitraum veröffentlicht wurden. Ende 1987 gab es in Hollywood einen Autorenstreik, der Fernsehen und Spielfilme verheerend beeinflusste. Die Produktion kam bei Filmprojekten zum Erliegen und das Fernsehen war mit endlosen Wiederholungen übersät. Der Streik ließ viele Serien vorzeitig absterben, wie das beliebte “Moonlighting”, das sein Publikum nie wiederkommen sah. Als Ergebnis dieses Streiks wurde die Sommerfilmsaison 1989 jedoch zu einer Landebahn für so viele Große Filme in der Luft von Produktionsverzögerungen gefangen. Schlechte Nachrichten für die Studios, aber großartige Neuigkeiten für Filmfans, die sich nicht vorstellen konnten, was an ihren lokalen Theatern vor ihnen lag. Der Film, der diese Blockbuster-Lawine anführte, war auch einer der am meisten erwarteten Filme des Jahrzehnts. Batman mit Michael Keaton und Jack Nicholson als Joker war der Film, über den alle sprachen. Keaton Casting war rätselhaft für die Fans, aber Nicholson als der Joker hatte alle vor Aufregung. Nicht seit Marlon Brando in Superman hat einen Schauspieler einen Film aus Popcorn Käse erhöht, um theatralische Aufregung legitimieren. Zur gleichen Zeit hatten mehrere Studios Einträge von langen erfolgreichen Film-Serien in den Startlöchern. Indiana Jones und The Last Crusade und Star Trek V wurden nur wenige Wochen später veröffentlicht, mit Lethal Weapon 2 und Ghostbusters 2 direkt hinter ihnen. Wenn das nicht genug war, ein Mann namens Bond, James Bond erschien nur 7 Tage später in “Lizenz zum Töten”. Denken Sie nur an Indiana Jones, Captain Kirk, Batman und James Bond, die alle gleichzeitig spielen! Wenn Sie eine Pause von dieser Raserei brauchten, waren Mel Gibson und die Ghost Hunting Boys nur den Gang hinunter. Herausragende Dramen wie Spike Lees “Do the Right Thing” und “Dead Poets Society” sorgten für einen gewissen Seriosität, während die romantische Komödie “When Harry Met Sally “ließ das Publikum brüllen und befehlen,” was sie hatte “. Einige Originalfilme nahmen auch einen Biss aus dem Publikum. “Honey, I Shrunk the Kids” und Sam Raimis “Darkman” waren Überraschungshits. Die Erinnerung an diesen Filmsommer wird für den Rest meines Lebens weiterleben. Ich habe nicht nur alle Filme am Eröffnungsabend gesehen, ich hatte auch einen klaren Blick auf die Aufregung, die um mich herum vor sich ging. Ich war ein Filmtheateranwärter am damals erloschenen, heute ausgestorbenen Amboy Cinemas Theatre in Sayreville, New Jersey.

Ich schaue zurück auf diese drei Monate als eine besondere Zeit nicht nur in Bezug auf Kassengeschichte, sondern auch in der Nervenkitzel und Freude, die ich mit meinen vielen Popcorn fegen Co geteilt -Sterne. So eine Sommerfilmsaison hat es so nie gegeben und wird es wahrscheinlich nie wieder geben. All diese potentiellen Blockbuster in dieser kurzen Zeit loszulassen würde heute nie fliegen. Aber damals war es so und ich genoss jeden Augenblick. Ich dachte, ich hätte den anstrengendsten Job durchgemacht, den ich je hatte. Jede Show war ein Ausverkauf und Hunderte, wenn nicht Tausende von Limonaden wurden jeden Tag verkauft. Das war die wahre Bedeutung des Showbusiness. Wenigstens wusste ich, dass ein paar Monate später ein Studio namens Disney mit einem obskuren Film namens “The Little Mermaid” wiedergeboren würde. An diesem Thanksgiving lernte ich die wertvollste Fähigkeit meines erwachsenen Lebens; Gummibärchen von einem Betonboden abkratzen.